Das Labyrinth aus Möglichkeiten

Sich im Social Media Dschungel zurechtzufinden ist nicht einfach. Inzwischen gibt es gefühlt unendlich viele Möglichkeiten, das Unternehmen im Internet zu präsentieren, mit Kunden in Kontakt zu treten oder Dienstleistungen und Produkte zu bewerben. Jede Plattform bietet unterschiedliche Möglichkeiten und spricht gezielt bestimmte Altersgruppen an.

Als Werbetreibender stellt sich daher oft die Frage: Was ist sinnvoll? Was bringt uns weiter? Brauchen wir das?

Unternehmen ohne Online-Marketing bleiben auf kurz oder lang im Wettbewerb auf den hinteren Plätzen zurück. Dabei ist es nicht schwer, sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten. Facebook hat sich inzwischen zu einem der lukrativsten und beliebtesten Werbeplätze im Internet entwickelt. Für Unternehmen bietet der Platzhirsch unter den sozialen Medien, definitiv die weitreichendsten und lukrativsten Möglichkeiten, sich, das Unternehmen oder Dienstleistungen und Waren zu bewerben.

Während bei Google die Nutzer im Moment des Bedarfs etwas in die Suchmatrix eingeben und Werbung gezielt auf gebuchte Keywords angezeigt bekommen, gelten bei Facebook ganz andere Kriterien. Das demografische Targeting spricht Kunden auf einer persönlichen Basis an. Interessen, Vorlieben, Alter, Beruf – Fakten die eine Persona ausmachen, bekommt man bei Facebook auf dem Präsentierteller.

Seit der Übernahme von Instagram seitens Facebook, sind die Möglichkeiten von Werbetreibenden noch weiter gestiegen. So lässt sich über Facebook auch gezielt Werbung in Instagram ausspielen. Das schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und pusht die Content Strategie in ungeahnte Höhen.

So kann z.B. das neu erstellte und gut gestylte Bild vom aktuellen modischen Winterlook, nicht nur auf Facebook beworben, sondern auch direkt in den eigenen Instagram Account überspielt werden. Das einzige Kriterium dafür, ist die erfolgreiche Verknüpfung des Facebook und Instagram Accounts. Den Rest übernimmt der Facebook Business Manager.